Das Salzkammergut zeigt sich als lebendige Insel des Brauchtums, mit eindrucksvoller Schönheit der Seen- und Bergwelt, als authentische Kulturlandschaft, in der Brauchtum und echte, überlieferte Volksmusik gelebt werden.

So manche rasante Entwicklung ist an unserer Heimat – vielleicht Gott lob – spurlos vorübergegangen. Gewachsene Strukturen, althergebrachte Tradition – daraus entspringt oftmals die Lebensfreude der Bewohner des Salzkammergutes.

Das Leben auf diesem oft als zehntes Bundesland Österreichs bezeichneten kleinen Fleckchen Erde diktiert letztlich auch den Inhalt der Alpenpost.

So vielschichtig wie dieses Leben ist, ist auch die Berichterstattung im „Sprachrohr“ des steirischen Salzkammergutes.

Als fester Bestandteil der steirischen Medienlandschaft bildet die Alpenpost seit nunmehr drei Jahrzehnten das Meinungsforum in der Region und ist DAS Kommunikationsmedium über Wirtschaft, Kultur und Heimat.

So, wie viele schöne Traditionen im Salzkammergut gewachsen sind, erhalten und gelebt werden, ist es auch mit der Alpenpost: Mit den Jahren weiterentwickelt, nie einem rasanten Umbruch unterworfen ist sie zu dem erfolgreichen Medium geworden, das sie heute darstellt.

Sie wird herbeigesehnt und erwartet – endlich Donnerstag, der RICHTIGE Donnerstag – und gelesen, vom Spruch bis zum Impressum und wieder zurück und nicht einfach durchgeblättert oder kurz überflogen.

 
<< Was uns besonders macht zur Übersicht Unser Erfolg >>